Textatelier
BLOG vom: 28.10.2019

Es knödelt nicht nur in Österreich

Autorin:  Ruth Merten, Neukirchen-Vluyn (Niederrhein)


Österreicher sagen, in unserem Land kann man ohne Knödel nicht kochen. Knödel kommen dort als Zuspeise zu Hauptgerichten oder Gemüse oder als süsse Nachspeise auf den Tisch. „Knödel schmecken immer und zu jeder Jahreszeit“, sagte die Österreicherin Rita Weiss. Populär in Österreich sind Semmelknödel, Topfenknödel (Quarkknödel), Zwetschgen- und Marillenknödel, aber auch Germknödel.

Aber es wird nicht nur in Österreich geknödelt. Auch bei uns sind Knödel (Klösse, Klopse) beliebt. So gibt es einige Variationen, wie Kartoffelklösse, Griessklösse, Semmelknödel, Speckknödel, Mehlklösse, Fleisch- und Fischklopse. Klops ist ein kleiner Kloss, meistens aus Hackfleisch, Fisch oder anderen Zutaten hergestellt. Die Bezeichnung Klopse hat sich besonders in Nord- und Ostdeutschland etabliert.
Knödel bzw. Klösse sind in der ostdeutschen, bayerischen, österreichischen und böhmischen Küche sowie in der Küche Südtirols und Oberschlesien wichtige Bestandteile (Einleitung: Heinz Scholz).

Quarkknödel
Am 20.10.2019 fabrizierte ich wieder Quarkknödel mit Semmelbrösel nach einem alten Rezept meiner Mutter. Die Quarkknödel schmecken wunderbar und erinnern mich immer an meine Mutter.

Zutaten:
200 g Quark (20 % Fett)
3 EL Griess
2 EL Zucker
2 TL Öl (neutrales Öl, z.B. Sonnenblumenöl)
Semmelbrösel

Zubereitung der Vanillesosse:
Fertigmischung nach Vorschrift mit Milch zubereiten (meistens 1 Packung mit 500 ml Milch und etwas Zucker aufkochen).

Zubereitung:
Alle Zutaten ohne die Semmelbrösel mischen. Die Mischung 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Nocken formen und in Wasser mit Zucker kurz aufkochen. Eine Pfanne
mit Semmelbrösel und Butter aufwärmen bzw. leicht anrösten. Die fertigen Nocken darin wälzen und mit Vanillesosse servieren.
Guten Appetit!

Anmerkung: Die Österreicherin Rita Weiss, die die Broschüre „Wiener Küche“ verfasst hat, formt mit nassen Händen kleine Knödel, die sie dann in kochendes Salzwasser legt und 5 Minuten leicht kocht. Anstelle von Vanillesosse serviert sie die Knödel auch mit Kompott.

 


*
*    *

Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Vor 25 Jahren: Heilpflanzenbuch, Fernsehsendung
Tipps gegen das große Gähnen
In Corona-Zeiten: Raus an die Luft und wandern
Skisportgeschichte: Sittsame Frauen auf der Piste
Riskante Schlittenfahrt, eisiges Schlafzimmer
Christrose ist eine Schönheit und eine Giftpflanze
Glücksmomente bei einem Winterspaziergang
Kann man sich vor dem Coronavirus schützen?
Das beste Futter für unsere gefiederten Gäste
Ginkgo ist ein Symbol für ein langes Leben
Schutz vor dem Coronavirus und der Grippe
Geniessen Sie die Farbenpracht des Herbstes
Wilde Früchte und Beeren des Herbstes
100 faszinierende Fakten des Körpers
Die Gottesanbeterin ist keineswegs fromm