Textatelier
BLOG vom: 13.09.2017

Im Auge des Hurrikans

Autor: Richard Gerd Bernardy, Dozent für Deutsch als Fremdsprache, Viersen/Deutschland


Obwohl der Mensch 2 Augen hat, gibt es Ausdrücke, die sich nur auf ein Auge beziehen.

Im Land der Blinden ist der Einäugige König ist ein chinesisches Sprichwort. Mit einem Auge hat er einen Vorteil, der ihm Macht verleiht, der ihn hervorhebt.

Das strahlenumkränzte von einem gleichschenkligen Dreieck umgebene „Auge Gottes“ soll im Christentum die Allgegenwärtigkeit Gottes und auch die Trinität veranschaulichen. Der liebe Gott sieht alles! wurde uns Kinder eingetrichtert, das Auge schaut auf Euch herab. Das Christentum hat dieses Symbol von den alten Ägyptern und von den Juden übernommen. Auge um Auge heisst es auch.

Auch das Auge des Gesetzes wacht über uns, soll uns beschützen und zeigt die ursprüngliche Bedeutung Seher auf, soweit das Auge reicht.

Wenn wir verliebt sind, haben wir ein Auge auf jemanden geworfen, nachdem wir ein Auge riskiert haben. Wir wollen diese Person nicht mehr aus dem Auge verlieren und ihr Auge in Auge gegenüberstehen. Und manchmal geht man mit einem lachenden und einem weinenden Auge wieder auseinander und hofft, mit einem blauen Auge davongekommen zu sein. Es wäre doch schade, wenn es zu aus dem Auge - aus dem Sinn kommen würde.

Ich fasse so weit es geht alle Möglichkeiten ins Auge, und lasse es vor meinem geistigen inneren Auge Revue passieren, so bin ich vor Überraschungen gefeit.

Und dann sind da noch die biologischen Augenblickserkenntnisse:

Das menschliche Auge: Das Augenlid blinzelt 450 bis 830 Millionen mal im Leben, das Auge einer Spiegelreflexkamera ist nach 150.000 Knipsern so gut wie hin! Das menschliche Auge hat eine Brennweite von 44,5 mm. Das Auge hat einen 24 - 35 Grad Bereich des scharfen Sehens. Das Auge macht nie unscharfe Bilder, da es kontinuierlich den Fokus anpasst. Unser Auge kann unfassbare 20 Blendenstufen sehen, da in unserem Gehirn ein hoher Dynamikumfang errechnet wird. Die Netzhaut des Auges hat umgerechnet eine Auflösung von 22 Megapixeln.

Es ist ein Hühner-, Krähen- oder Elsternauge, das mir Schmerzen bereitet! Und dazu fliegt mir noch ein Sandkorn ins Auge. Augenblicklich fliesst eine Träne!

Momentan dreht sich alles um das Auge des Hurrikans. Dort soll es beinahe windstill sein, während um es herum der Sturm tobt.

Und so ruhe ich in mir selbst, schliesse Auge nach Auge und lasse alles aussen, kein Ungemach, kein Ärger dringt mehr zu mir herein. Lass’ es toben, das Leben auf diesem Planeten!

Quelle:
https://www.fotoworkshop-stuttgart.de/das-menschliche-auge-und-die-fotografie

 


*
*    *

Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Vor 25 Jahren: Heilpflanzenbuch, Fernsehsendung
Tipps gegen das große Gähnen
In Corona-Zeiten: Raus an die Luft und wandern
Skisportgeschichte: Sittsame Frauen auf der Piste
Riskante Schlittenfahrt, eisiges Schlafzimmer
Christrose ist eine Schönheit und eine Giftpflanze
Glücksmomente bei einem Winterspaziergang
Kann man sich vor dem Coronavirus schützen?
Das beste Futter für unsere gefiederten Gäste
Ginkgo ist ein Symbol für ein langes Leben
Schutz vor dem Coronavirus und der Grippe
Geniessen Sie die Farbenpracht des Herbstes
Wilde Früchte und Beeren des Herbstes
100 faszinierende Fakten des Körpers
Die Gottesanbeterin ist keineswegs fromm